Rettungsboot KNUTSCHKUGEL

Früher hing das Freifallrettungsboot KNUTSCHKUGEL hoch über dem Meer an einer Arbeitsplattform eines Nordseewindparks, nun liegt es 2024 hochwertig von Tischlern ausgebaut bei uns im Diamantgraben und steht euch für Übernachtungserfahrungen der besonderen Art zur Verfügung.

Über eine Einstiegsluke an der Seite kommt ihr an Bord. Rechts seht ihr das breite, gemütliche Bett für zwei Personen (1,80 m breit), links die fürs einfache Kochen gut ausgestattete Küchenzeile. In der Mitte befindet sich ein Sitzbereich. Die Dachfenster lassen viel Licht herein und wenn es warm wird oder für den Ausblick lassen sich vorne, oben und hinten Luken öffnen. Auf etwa elf Quadratmetern findet ihr alles, was ihr für euren eher außergewöhnlichen Hafenurlaub braucht.

Der Innenraum ist mit maßangefertigten, getischlerten Elementen wohnlich gestaltet. Hier lässt es sich wunderbar aushalten und entspannen.

Auf der kleinen Außenterrasse auf dem Dach des Rettungsbootes könnt ihr sitzen, die Sonne genießen und die in kurzer Distanz vorbeifließende Elbe oder den Sonnenuntergang beobachten.

Hinweise: Die Einstiegsluke befindet sich seitlich am Boot, man muss also ins Boot hineinsteigen, das Boot ist somit nicht barrierefrei. An Bord gibt es eine kleine Trockentrenntoilette, zusätzlich könnt ihr zwei Bäder an Land mit Toilette und Dusche benutzen (ca. 40 m vom Boot entfernt).

Haustiere sind an Bord willkommen (bitte anmelden, die Größe des Bootes bedenken und den Fakt, dass das Tier durch die nicht ebenerdige Einstiegsluke gehoben werden muss).

Eckdaten:

  • für 1-2 Personen
  • Größe: 11 qm Innenfläche
  • Bett, Küchenzeile, Tisch, Trockentrenntoilette
  • keine Dusche an Bord, es gibt aber eine an Land
  • Minihausboot: ausgedientes, umgebautes Rettungsboot
  • Außenhülle GFK, Innenausbau größtenteils Holz
  • Liegeplatz in erster Reihe
  • Haustiere erlaubt (bitte anmelden!) – Achtung: Die Einstiegsluke ist nicht ebenerdig, das Haustier muss also hineingehoben werden.
  • Check-in: ab 16 Uhr, Check-out: bis 11 Uhr

Ausstattung

  • Bett (180 x 200 cm) mit gemütlichen Matratzen
  • Küchenzeile: Spüle, Induktionsherd mit zwei Platten, Campingkühlschrank
  • Dieselheizung
  • Wassertank: 10 Liter (ihr könnt am Steg Wasser auffüllen)
  • Steckdosen (230 V und 12 V)
  • Bluetooth-Musikbox
  • Es gibt eine Trockentrenntoilette an Bord, aber kein Bad; die Nutzung eines kleinen gemeinschaftlichen Bades mit Trockentrenntoilette und Dusche ca. 40 m vom Boot entfernt an Land ist inbegriffen.
  • inklusive: Bettwäsche und Handtücher, Hafen-Internet (WLAN), Nebenkosten, Tourismustaxe
Preise*
Nebensaison, So. - Do.
April, September, Oktober
80 € / Nacht
Nebensaison, Fr. - Sa.
April, September, Oktober
100 € / Nacht
Hauptsaison, So. - Do.
Mai – August
100 € / Nacht
Hauptsaison, Fr. - Sa.
Mai – August
120 € / Nacht
Servicepauschale1
95 € / einmalig
Haustier
30 € / einmalig
Kaution
250 €

Der Preis gilt jeweils für 2 Personen. Alle Preise inkl. MwSt. Tourismustaxe inklusive. 
*Zu einigen wenigen Eventtagen sind die Preise höher. Wenn ihr eure Wunschdaten in den Buchungskalender eingebt, wird euch für die verfügbaren Boote der korrekte Preis angezeigt.
1Die Servicepauschale beinhaltet die Endreinigung, das Abpumpen und die Entsorgung von Grau- und Schwarzwasser, Bettwäsche, Handtücher, WLAN.

Hausboot buchen:

Ab 7 Tagen gibt es 10 % Rabatt.

Belegungskalender KNUTSCHKUGEL:

Die Eigner vom Rettungsboot KNUTSCHKUGEL sind Micha und Evan.

Durch Zufall sind die beiden an das Rettungsboot gekommen und haben schon bald Ausbaupläne geschmiedet. Eine Tischlerin, ein Tischler und ein Designer haben sich ans Werk gemacht und das Boot in mehrwöchiger Arbeit wunderschön wohnlich gestaltet.

Vor seiner Existenz als Urlaubsboot hing die KNUTSCHKUGEL viele Meter über dem Meer an einer Arbeitsplattform des Nordsee Windparks Hohe See (rund 95 Kilometer nördlich von Borkum und rund 100 Kilometer nordwestlich von Helgoland) – auf dem Foto könnt ihr sie rechts sehen. Sie ist ein Freifallrettungsboot des Typs “Dragon 26C-M”. Im Notfall hätten sich 26 Personen nach dem Einstieg und Festschnallen an Bord damit in die Tiefe fallen lassen. (Das stellen wir uns sehr aufregend und etwas ruppig vor!) Nun liegt die KNUTSCHKUGEL bei uns im Hafen und freut sich auf Übernachtungsgäste.